Save The Date!

Die nächste roundabout findet 2023 statt. Geplanter Start am 1.7.2023 um 9 Uhr.

cu there!


Preisverteilung

Sei dabei

Die Siegerehrung der heurigen roundabout hat eine Zeit und einen Ort:

23. Juli 2021 - ab 19 Uhr im BLZ Neusiedl am See

Im Anschluss werden auch die Gewinner der Pannonia Sailing Week geehrt, danach bleibt noch genügend Zeit für Smalltalk.

Natürlich sind alle Teilnehmer und Freunde herzlich willkommen. Bitte jedoch um Anmeldung unter jugendsport[a]byc.at. Wer es nicht nach Neusiedl schafft, kann trotzdem live dabei sein. Die Veranstaltung ist im Livestream verfügbar:

hier geht's zum Livestream >>>

 

 


Das war die Roundabout '21

Anders, aber auch toll

Lange Zeit war unklar, ob die Roundabout heuer auf Grund der Coronabeschränkungen überhaupt über die Bühne gehen kann. Organisationsleiter Christian Bayer (Kletzi) war zwar zuversichtlich, allerdings mussten größere Investitionen im Vorfeld vermieden werden, um den Verlust für den Veranstalter im Falle einer Absage in Grenzen zu halten. Ein weiterer Unsicherheitsfaktor war der niedrige Wasserstand. Viele größere Boote konnten gar nicht ins Wasser oder mussten bereits wieder an ein anderes Revier oder ins Winterlager verfrachtet werden. Doch aller Widrigkeiten zum Trotz wurden die ca. 260 Teilnehmer auf 95 Booten an den 4 Startorten pünktlich um 9 Uhr auf ihre Reise um den See geschickt. Wie immer bei der Roundabout, waren die Verhältnisse optimal. Nordwestwind  mit 10-15 Knoten Grundwind und Sonnenschein ließen eine spannende Wettfahrt erwarten.

Der Start ging an allen 4 Startorten reibungslos über die Bühne. Wettfahrtleiter Michael Conrad startete die Flotte in Mörbisch, Chrissi Müller-Uri in Breitenbrunn, Angelika Stark in Neusiedl und Kletzi in Rust. Ganz allein am Startboot fehlten ihm ein paar Hände, sodass die Flaggensignale etwas unübersichtlich wurden, Die Flaggen am Rib halten, gleichzeitig telefonieren mit anderen Startorten und dann noch eine über Bord gegangene Flagge mit dem Vorbereitungssignal fischen, da kam selbst der immer Ruhe austrahlende Kletzi in Stress. Auch die Halbwind und Vorwindstarts in Breitenbrunn und Neusiedl klappten auf den ersten Versuch. Danke an die Teams von Mörbisch, Breitenbrunn und vom Union Yacht Club Neusiedlersee für die großartige Unterstützung, auch bei der Registrierung und Verköstigung der hungrigen Roundabouter.

Das Feld von Neusiedl machte sich rasant unter Gennaker und Spinnaker auf den Weg zum Gate in Podersdorf und dann weiter nach illmitz, die Starter aus Breitenbrunn segelten nahezu ebenso rasant halbwind um das Gate vor Neusiedl, während die Flotte aus der Südsee einen langen Anlieger über Oggau nach Breitenbrunn in Angriff nahm. Am Tracking waren deshalb die Boote aus Neusiedl lange Zeit in Führung. Doch abgerechnet wird am Schluss. Das ist ja gerade das Interessante und spannende bei diesem Regattaformat. Die Mörbischer und Ruster Boote hatten ihre lange Vorwindstrecke nach illmitz noch vor sich, als die schnellen Boote aus Neusiedl bereits bei Rust vorbei waren. Im Vorfeld wurde heiß diskutiert, welcher Startort wohl diesmal der Beste ist. Manche Teilnehmer segelten sogar in aller früh zu einem anderen Startort und verschmähten die Startlinie vor dem Heimatclub.

Wie immer wurde im Nachhinein analysiert welcher Startort besser, welcher schlechter war. Wenn nicht der Startort am schlechten Ergebnis schuld war, dann war es die Klasseneinteilung oder die Yardstickzahl. Das ist das Schöne bei dieser Art von Regatta. Es gibt immer viel zu erzählen und zu diskutieren. im Endeffekt aber sind wieder die guten Segler vorne dabei. Für Alle, die nicht vorne dabei waren: Das nächste Mall kann wieder ganz anders sein und letztlich hatten wir alle einen wunderschönen Segeltag. Die Roundabout ist eine Breitensportveranstaltung. Dabei sein, Spaß haben und den gemeinsamen Tag in guter Erinnerung zu behalten ist das Wichtigste.  

Das schnellste Boot, ein Eagle 20 Carbon umrundete den See in nur 2 Stunden und 10 Minuten und war damit mehr als dreimal so schnell wie eine Sunbeam Fahrtenyacht, die für die gleiche Strecke 7 Stunden und 41 Minuten benötigte. Allerdings wird die Verpflegung auf der Sunbeam um einiges besser gewesen sein als auf dem Rennkatamaran ;-). Interessant ist auch das Siegerboot in der Einrumpfklasse. Die E-Scow von Michael Loudon ist eine immer wieder sanft modernisierte amerikanische Konstruktion aus dem Jahre 1924, die diesmal 9 Minuten schneller um den Kurs segelte als die moderne, mit Doppeltrapez gesegelte Lago 26 von Dieter Schneider.

Die Siegerehrung der Roundabout findet am 23. Juli, 19 Uhr im BLZ Neusiedl statt. An diesem Abend werden auch die Sieger der Pannonia Sailing Week, einer Gesamtwertung aus Blauem Band und Roundabout, geehrt. 

Hier geht's zu den Ergebnissen



roundabout '21 - finale Vorbereitung

check - double check - cross check

88 Boote werden an den vier Startorten die Seerunde in Angriff nehmen. Ein tolles Feld, das sich da in den letzten Wochen doch noch entwickelt hat.

Ein E-Mail an alle Teilnehmer mit der Bitte um nochmalige Überprüfung der Daten ist heute rausgegangen. Bitte auch die Spamordner durchforsten, dort findet sich oft, was man an Korrespondenz vermisst.

Bitte auch speziell die Yardstickzahlen überprüfen. Die Verantwortung für die Richtigkeit liegt immer beim Skipper und falsche Angaben können doch recht weit reichende Konsequenzen haben!

Wir freuen uns auf eine schöne Seerunde mit hoffentlich tollem Wind und Wetter - das einzige, worauf wir wirklich keinen Einfluss haben.

 


roundabout '21 nimmt Fahrt auf

79 Boote an 4 Startlinien

Die Meldeliste umfasst aktuell 79 Boote. Das ist angesichts der unsicheren Ausgangslage ein respektabler Wert, auch verglichen mit anderen Yardstick-Regatten. Wir freuen uns sehr über diesen Zustrom und arbeiten emsig an den letzten Vorbereitungen.

Eine Meldedatenliste ist an die bereits gemeldeten Skipper zur Überprüfung verschickt. Bitte überprüft auch die Spam-Ordner, falls ihr kein Email erhalten habt.

Für die Startorte Oggau und Podersdorf haben sich leider zu wenige Skipper entschieden, daher wird dort kein Start organisiert. Wir arbeiten an einer Lösung, damit wenigstens vor Ort registriert werden kann. Die Gates bleiben laut Ausschreibung aufrecht, eventuell wir die Position in Neusiedl/Weiden etwas verändert, weil zeitgleich ein Segelbundesliga-Event im BLZ Neusiedl stattfindet.

Ob die Registriermöglichkeit im Zuge der EXPO Segler im UYCNs am 25.6. stattfinden kann, muss ebenfalls noch geklärt werden.


roundabout - keine regatta ist wie diese

3. JULI 2021

Wir glauben fest daran, dass die roundabout heuer planmäßig stattfinden wird. Die Ausschreibung ist mittlerweile online, bitte motiviert uns mit euren Anmeldungen!

Der Ablauf der roundabout bleibt wie gewohnt:

Am 3.7.2021, um 09:00 Uhr gehts los. Ihr könnt euren Startpunkt wählen, dann wird einmal rund um den See gesegelt, und das so schnell wie möglich :)


Angesichts der für den Sommer immer noch zu erwartenden Einschränkungen des gesellschaftlichen Lebens, wird es heuer keine große Party geben. Nach eurem Zieldurchgang gibt es in eurem Start/Zielort Verköstigung im Freien. Die Siegerehrung findet dann wie beim großen Vorbild Barcolana erst 3 Wochen später statt. Vielleicht mit allen Teilnehmern an einem Ort, sicher könnt ihr aber via Internet live dabei sein, denn die Feier wird gestreamt.

Schaut regelmäßig auf diese Seite, hier bekommt ihr ab sofort die aktuellen Informationen zur roundbabout.

Informationen zur Pannonia Sailing Week findet ihr auf https://www.pannoniasailingweek.at/